Donnerstag, 1. Dezember 2016

Covermaschine - Ein Fazit nach 11 Monaten

Zu Weihnachten 2015 ist bei mir die Elna Easycover eingezogen. Hier meine Einschätzungen mit 11 Monaten Näherfahrung.

1. Große Shirt-Freude

Besonders gelohnt hat sich für mich die Covermaschine für meine Shirt-Projekte. Denn der Bandeinfasser ist aus meinem Nähregal nicht mehr wegzudenken und ich liebe die Einfassbänder an Halsausschnitten und Babybodies. Was mir am Anfang so einiges an Nerven gekostet hat, ist mittlerweile zur Routine geworden und gelingt meist in einem Rutsch. Manchmal habe ich Fehlstiche an den Nahtübergängen. Mehr dazu unten. Insgesamt bin ich aber total zufrieden mit meinen Bandeinfasser-Ergebnissen. Mehr Bandeinfasser-Gedanken hier.




2. Kontrast und Zierstich-Einsatz

Klar, die Unterseite der Dreifach-Covernaht ist nicht mehr wegzudenken aus meinem Nähprojekten.
Als Kontraststreifen ideal, findet sich diese Naht an fast jedem meiner Shirts und Sweatpullis.


Herbstschätzchen


Heute bin ich endlich malwieder bei RUMS dabei und zeige euch ein besonderes "Herbstschätzchen", das ich aus verschiedenen Lillestoffen genäht habe. Es ist - ihr werdet es gleich bemerken - malwieder der Schnitt "Missy" von Melians Stoffchaos.