Mittwoch, 2. März 2016

Die Decksaum-Führung

Mit der Decksaum-Führung, einem Zubehör zur ELNA-Easycover-Maschine (hier), lassen sich ohne Stecknadeln sehr exakte Säume nähen. Der Stoff wird von oben (Metallzunge) und unten (weiße Plastikzunge) stabilisiert und läuft außerdem an einer Schiene entlang.

Den Abstand der Schiene messe ich mit einem Handmaß ganz genau ab. Die schwarzen Schrauben müssen nicht verstellt werden: Einfach verschieben!

Den Stoff bügle ich lediglich um ein Saummaß aus Metall. Eigentlich gibt es dieses nur in den USA, aber ich konnte es günstig über Amazon UK, ganz ohne Zollgebühren, bestellen.



Stecken muss ich den Stoff dann nicht mehr.


Von oben fixiert
und von unten!
Die Nähte treffen beim Nähen im Kreis so exakt aufeinander, dass man die Verbindungsstelle von außen nicht sieht.
Je nachdem, wie genau ich umgebügelt habe, trifft die linke Nadel genau die Kante des gefalteten Stoffs. Das ist mir bisher selten gelungen.


So entstehen vollkommen gleichmäßige Säume.

Die Decksaum-Führung ist ein wahres Luxusteil, das sich vor allem für diejenigen lohnt, die häufig klassische Säume über lange Strecken nähen möchten. Man spart sich nach meiner Erfahrung wirklich das Stecken. Umbügeln und gut Abmessen muss man aber weiterhin!

Ein herzliches Dankeschön an ELNA Deutschland für die Möglichkeit, alle Zubehör-Teile unverbindlich ausprobieren zu dürfen!

1 Kommentar:

  1. Also wenn ich´s schon umgebügelt habe, dann brauche ich keinen teuren Spezialfuß mehr. Ich habe auf meiner Maschine in 2 unterschiedlichen Abständen buntes Klebeband als Führungslinie aufgeklebt, das ergibt 4 verschiedene Saumbreiten - völlig ausreichend.
    Super wäre es ohne Umbügeln!

    AntwortenLöschen