Dienstag, 23. Februar 2016

Covern ohne Fehlstiche?

Das ganze Thema Fehlstiche bei Covermaschinen hat mich erstmal ganz schön abgeschreckt! Zum Glück habe ich mich doch für eine Covermaschine entschieden: Die ELNA Easycover.


Mit dem Stichbild bin ich insgesamt total glücklich, denn diese Kontrast-Nähte sehen einfach toll aus! Fehlstiche auf "freier Bahn" hatte ich praktisch nie, an den Nahtübergängen ab und zu. Hier sammle ich einige Tipps und Tricks zum Thema:

1. Einstellungen

Bisher habe ich mit den Standard-Einstellungen, die auf dem Aufkleber in der Maschine angebracht sind, immer perfekte Ergebnisse erzielt. Wie man die Übersicht liest, habe ich zum Glück gleich bei der Einweisung in die Maschine erfahren: Ich bin total froh, dass ich nicht erst lange ausprobieren und experimentieren musste. Die Standardeinstellung hat bisher immer funktioniert.


Die linke Zahlenangabe gilt für die Spannungseinstellung "dünner Stoff" (oben), die Zahl rechts gilt für die Spannungseinstellung "dicker Stoff"(unten). Nähfußdruck ist ganz fest, Stichlänge auf 3. Damit covere ich bisher ALLES und bin total zufrieden.  


 2. Füßchen angeschliffen

Bei meinem genialen ELNA-Händler (hier) habe ich erfahren, dass es unter ELNA-Händlern mittlerweile "Commun Knowledge" ist, wie die Füßchen etwas angeschliffen werden müssen, damit Sie gut über die Nahtübergänge ziehen. Dieses Fachwissen war der Hauptgrund warum ich mich wieder für eine ELNA entschieden habe. Die Covermaschinen-Füßchen werden dort so verkauft:

Dieses Verbesserungspotenzial der Maschine sei zwar auch schon im Werk bekannt, so mein Händler, aber es werde aus technischen Gründen noch eine Weile dauern, bis die Maschinen ab Werk so ausgeliefert werden. Bis dahin übernehmen die Händler (wenn sie können) vor Verkauf diese kleine aber feine Verbesserung.

3. Nähte bearbeiten

Wenn man die Maschine nicht ändern kann, muss man die Naht ändern. Meine Nähberaterin im ELNA-Geschäft hat mir folgenden "Umklapptrick" gezeigt, damit die Nähte flacher werden:

Die Overlock-Seitennaht drehe ich hier nach rechts weg, obwohl ich sie in der Verbindungsnaht mit dem Bündchen nach links eingenäht habe. So muss das Ende der Seitennaht nicht doppelt übernäht werden. Besonders gut klappt das Übercovern der Bündchennaht nach meinem Gefühl, wenn dann die Seitennaht "in Richtung Näherin" zeigt.

Da ich nur mit einem einfachen Haushaltsbügeleisen arbeite, verwende ich mittlerweile einen Gummihammer um dicke Nahtübergänge flacher zu machen und in der oben beschriebenen "Klappung" zu fixieren. Das ist echt eine Hammer-Methode! Denn es funktioniert total gut.


4. Differenzialtransport aktivieren

Gelegentlich hilft es, den Differezial an Nahtübergängen auf etwa 1,5 - 2 zu stellen.


5. Sind ELNA-Cover und Janome-Cover baugleich?

Die Janome Cover-Maschine ist im Netz wegen der vielen Fehlstiche sehr umstritten. Mich hat daher sehr interessiert, ob von der ELNA-Covermaschine, die auf den ersten Blick identisch aussieht, gleiches zu erwarten ist wie von der Janome. Daher habe ich beide Maschinen ausprobiert. Bei der Janome habe ich etwa 45 Minuten herumhantiert, bis ich eine einzige Naht ohne Fehlstiche hatte. Bei der ELNA lief es sofort.
Über das Thema habe ich auch mit der Firma ELNA gesprochen: Da ELNA als einziger Hersteller eine VOLL-Garantie von 5 Jahren (hier) gibt, könne man davon ausgehen, dass die beiden Maschinen im Detail eben doch nicht identisch sind. Denn kein Hersteller würde sich das Verkaufsargument einer Vollgarantie entgehen lassen, wenn er es sich leisten könnte.
Ich fand im letzten halben Jahr nur eine Einzige gebraucht zu verkaufende Elna-Covermaschine. Kaum genutzte Janome-Covermaschinen dagegen gibt es zu Hauf zum gebrauchten Verkauf!


Gerne könnt ihr weitere Tipps unten in den Kommentaren verlinken!

Hier noch einige Eindrücke:












Kommentare:

  1. Hey, du hast dir so viel Mühe gegeben, deshalb muss ich jetzt unbedingt meinen Senf dazu geben.
    Einfach toll beschrieben, gefällt mir. Ich habe das mit der Covermaschine erst mal noch vertagt, es kommt ja wieder Geburtstag oder Weihnachten, grins.
    Wie kommt man dazu, von Elna auserkoren zu werden? Finde ich super toll für dich. Ich kenne Elna so nicht, werde mir aber mal auf irgeneiner Messe mal auch diese Maschine anschauen.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grins ;-) Ich wurde nicht von ELNA auserkoren, ich war einfach so dreist, dort anzufragen ... Aber die Maschinen sind schon super, die Cover ist jetzt schon meine Dritte von ELNA und der Service ist einfach super!DANKE dir für deine tolle Rückmeldung!

      Löschen