Donnerstag, 9. Juli 2015

Chinashirt zweifarbig

Schon beim ersten Chinashirt von Schnittquelle habe ich mit dem Gedanken gespielt, den Schnitt auch zweifarbig umzusetzen. Hier nun das Ergebnis. Das Rückenteil ist einfach mit Schwung geteilt, das war echt einfach. Den Stoff hatte ich noch von der Bolerojacke übrig ...

 Trotz Schrägbandlösung hat die Ausschnittgestaltung diesmal nicht geklappt wie geplant. Es hing wieder etwas schlabberig! Daher habe ich den Ausschnitt vorne gesmokt. Das ist jetzt okay, aber optimal sitzt es auch nicht! Ich bin damit einfach nicht zufrieden ...
Überhaupt macht mir das Nähen von Viskosejersey keinen Spaß. Schon garnicht, wenn man daraus Schrägbänder machen und annähen will. Ich glaube ich brauche doch eine Covermaschine. Damit wäre das bestimmt einfacher.


Und darum suche ich eine Covermaschinen-Partnerin im Raum München! Mehr Infos hier!
Viele Grüße und bis bald bei RUMS!


Kommentare:

  1. Auf deinen Fotos sieht das Shirt perfekt aus. Gerade das gesmokte gefällt mir super gut, genauso wie die Farbteilung. Ja, eine Cover ist schon was tolles, ich würde meine auch nicht mehr missen wollen. Liebe Grüße und viel Erfolg Danie

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee mit dem geteilten China-Shirt. Mit den geänderten Ausschnitt hätte ich es nicht als China-Shirt erkannt.
    Habe den Schnitt bisher nur mit festerem Jersey genäht, da klappt das mit dem Ausschnitt inzwischen sehr gut. Habe am Mittelteil-Naht-zu-den-Ärmeln mit mehr NZ genäht und so ist da mehr Spannung drauf. Post fehlt noch.
    Viskose-Jersey ist i.R. ja sehr dehnbar, da klappt das vielleicht nicht so gut. Finde die Smoke Variante mit dem angetäuschten Bolero sehr raffiniert.
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  3. Ohh das ist wunderhübsch. Und so 2farbig wirkt es ganz anders.

    Herzlich Zwirbeline

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde das Shirt sehr chic und total wandelbar! Mit der kurzen Jeans sehr lässig. Ich kann es mir aber auch sehr edel mit der Leinenhose vorstellen! Den gerafften Ausschnitt find ich gerade besonders schön! Wie Danie möchte auch ich die Cover nicht mehr missen! Ich finde deine Idee klasse, die Maschine mit jmd zu teilen! Allerdings hab ich mich gefragt, wie praktikabel das für mich wär! Und ich glaub, da bin ich einfach zu spontan in meinen Nähprojekten! Wenn ich schon mal Zeit hab, dann soll das Projekt auch fertig werden! Da möchte ich nicht erst koordinieren, ob die Maschine gerade greifbar ist! Ich habe wirklich 3 Maschine stehen und arbeite oft gleichzeitig an allen dreien! LG Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die netten Kommentare!!! Ich bin auch nicht sicher, ob das mit einer Maschinenpartnerin klappt- bisher hat sich noch niemand gemeldet! Mit welcher Maschine nähst du? Bist du zufrieden?
      LG,
      Stefanie

      Löschen
  5. Das sieht doch super aus! Klappt es mit der Einfassung auch nicht, wenn Du erst von links festnähst und dann auf rechts umschlägst und abgesteppst? Viskose ist schon sehr flutschig...
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen