Donnerstag, 16. April 2015

Buchvorstellung: "Die perfekte Passform"

 Joi Mahon

Die perfekte Passform

Maßnehmen und Schnittkorrektur in der Praxis

ISBN-13:978-3-8307-0935-0
€14,90 Erschienen 2015 im Stiebner-Verlag (-->hier)


Oft wünsche ich mir, ein Schnittmuster schon vor dem Zuschnitt so an mich anpassen zu können, dass die erste Anprobe kein böses Erwachen bringt. Mit dem neuen Buch "Die Perfekte Passform" von der amerikanischen Autorin Joi Mahon, gerade erschienen im Stiebner-Verlag, habe ich dafür ein optimales Lehrwerk gefunden.

Der Autorin, die als Designerin, Schneiderin und Kursleiterin in den USA sehr erfolgreich ist, gelingt es, selbst für die Kundinnen optimal sitzende Kleidung zu fertigen, die sie nie selbst getroffen hat. Wie kann das gelingen? Wird eine perfekte Passform nicht erst nach einer Vielzahl von Anproben und Abänderungen erreicht? Nicht bei Joi Mahon                   .
Mit ihrer Methode "Miss erst dich selbst, dann das Schnittmuster" hat sie eine unkonventionelle, aber offenbar sehr effiziente Anpassungs-Strategie entwickelt, die in diesem Buch sehr anwenderfreundlich dargestellt wird.
Mir fällt es als Hobbynäherin schwer, zu beurteilen, wie revolutionär und neu ihre Herangehensweise tatsächlich ist. Neu für mich ist es aber beispielweise, wie detailliert der Körper ausgemessen wird:  
Mit Brust-Taille-Hüfte ist längst nicht Schluss! Mehr- oder Minderweiten werden auch nicht einfach gleichmäßig um den Körper herum auf alle Teilstücke verteilt, so wie ich das kenne. Josi geht es darum, die Anpassungen immer dort vorzunehmen, wo sie tatsächlich auch gebraucht werden und mit den Teilmessungen den individuellen Körper aufs Papier zu bringen. Daher betrachtet sie die Maße an Vorder- und Rückenteil getrennt, misst Längen und Weiten zwischen Schulter und Brustpunkt, berücksichtigt Brustwölbung, Ober- und Unterbrustweiten und vermisst Teilabschnitte von Taille und Hüfte bis hin zu den Seitennähten. Für alle Abweichungen vom Schnittmuster gibt es Anpassungsanleitungen. Mit Schnittmuster-Irrtümern, die gerne mal von Hobbyschneidern vertreten werden, scheint sie gründlich aufzuräumen.

Für einen Hobbyschneider sieht die Methode erstmal sehr komplex aus. Das Buch ist aber so übersichtlich aufgebaut, dass man sich schnell in die Systematik der Methode einfinden kann. Hat man das Prinzip einmal begriffen, sollte eine Anwendung auf alle eigenen Schnittmuster problemlos funktionieren.
Die Autorin arbeitet am Beispiel des Vogue Schnitts 1004 - ein körpernaher Grundschnitt an dem sie alle Techniken gut demonstrieren kann. Für diejenigen, die sich mit diesem Schnitt identifizieren können (er ist auch in Deutschland einfach erhältlich und kostet 17,50 Euro), ist es sicherlich ein lehrreiches Vorgehen, an diesem Schnitt einmal alle Kapitel mit den eigenen Körpermaßen durchzuarbeiten.
Dennoch kann man das Buch auch zur "Passform-Problem-Diagnose" verwenden. Schon während des ersten Lesens, stellt sich bei mir für ein aktuelles Projekt-Problem ein Aha-Effekt ein (siehe unten).

Auf das geduldige Einarbeiten in die Methode und auch auf das Probenähen mit Nessel nach dem Vermessen (!) sollte man sich aber einstellen. Es ist kein schnelles "Nachschlagewerk", sondern braucht etwas Zeit. Dafür wird man aber mit fundierter Weiterentwicklung belohnt, da bin ich sicher! Mich als Neueinsteiger in die Schnittwelt wird das Buch sicher noch viele Wochen und Monate durch meine Nähprojekte begleiten. In der Praxis wird sich dann für mich zeigen, wie gut ich die Methode für meine Bedürfnisse anwenden kann. Zweifel habe ich im Moment nur daran, ob ich mich so detail-genau ausmessen kann, wie vorgesehen. Aber wenn Jois Kunden das alle selbst geschafft haben, dann schaffe ich das hoffentlich auch! Irritieren lassen soll man sich auch nicht von den zum Teil etwas skurrilen Fotos und Kleidungsstücken, die dem amerikanischen Modegeschmack der Autorin geschuldet sind. Sie sagen nichts über die dargestellt Anpassungsmethode aus, die jeder für seine eigenen Zwecke verwenden kann.

Damit ihr über meine weiteren Erfahrungen mit der Methode auf dem Laufenden bleibt, werde ich hier alle Post verlinken, in denen ich in der kommenden Zeit über Schnitt-Anpassungen mit dem Buch berichte:

1. Passform-Spielerei



Kommentare:

  1. Danke für die ausführliche Buchvorstellung! Ich hab bald Geburtstag, ich glaube, das Buch werde ich mir wünschen. :-)
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Wenn du magst, können wir uns gerne weiter über unsere Erfahrungen mit dem Buch austauschen. Was hast du nicht verstanden ... was ist schwierig ... etc. Würd mich freuen! Viele Grüße

      Löschen