Donnerstag, 26. März 2015

Martha mit Löchern

Nachdem euch die Martha von letzter Woche so gut gefallen hat, zeige ich euch auch noch diese hier:


Leider hat sich mittlerweile an meinen Nähten ein Nadelproblem gezeigt: Bei allen meinen bisher gezeigten Teilen habe ich nun kleine Löcher in den Nähten. Ich hätte wohl doch eine Jerseynadel in der Overlock nehmen müssen! Tja, das ist jetzt wohl mein Lehrgeld!!! Ich hatte mich extra noch erkundigt und da hieß es, die in der Overlock mitgelieferten Nadeln würden schon passen - von wegen!





An dieser Martha habe ich einige Reparaturversuche vorgenommen, aber das ganz nur noch schlimmer gemacht. Zickzackstiche in der Quernaht - das hätte ich besser mal gelassen! Jetzt habe ich auch noch lauter Wellen in der Naht!
Aber was soll`s: Nach der Naht ist vor der Naht ... jetzt habe ich etwa fünf Pack Nadeln mit unterschiedlichen Stärken und Kugelspitzen da!
Gute Nacht und liebe Grüße
Stenita

Schnitt: Martha von Milchmonster
Stoff: "Blattwerk" von Blaubeerstern
Verlinkt bei: RUMS





Kommentare:

  1. Schön deine Martha! Die Löcher entstehen nicht von den Ovi-Nadeln an sich, sondern dann, wenn diese verbraucht und stumpf sind. Wechsel sie einfach und gut. In den Ovis sind ja schon Nadeln, die für dehnbare Stoffe geeignet sind.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, und das ist das seltsame! Denn die Nadel waren ja in einer nagelneuen Maschine! Da können Sie doch nicht schon stumpf sein, oder?

      Löschen
  2. Mhh das ist aber komisch... Ich nähe alles mit der Ovi ohne Nadeln zu wechseln und hatte bisher keine Probleme mit Löchern. Echt seltsam!
    Aber die Martha is trotzdem schön :)
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. das ist ja echtärgerlich. ich hatte das auch mal. und hab dann jerseynadeln genommen. nun ist alles okay. vielleicht sind in der ovi universalnadeln, damit klappts bei jersey nicht, zumindest bei mir.
    aber so von weitem sieht deine martha toll aus.
    alles liebe claudia

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das hab ich ja noch nie gehört. Ich habe immer die gleiche Nadel drin. Bei mir gab es bisher noch keine Löcher. Das ist ja echt ärgerlich für dich. Die Martha steht dir nämlich richtig gut.
    Lg
    Kristina

    AntwortenLöschen
  5. Auch diese Woche wieder ein toller Pulli - bin ganz schön neidisch auf deinen Kleiderschrank :-) Habe mir heute auch einen tollen Schnitt gegönnt und freue mich drauf, ihn umsetzen zu können. Zwecks Nadeln glaub ich, dass es auch an der Qualität des Stoffes liegt - hatte neulich schlechten Sweat, einmal falsch genäht und schon Löcher drin!!!

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe dich bei Rums gefunden und finde deinen Beitrag so schön und deshalb habe dich noch bei “Liebster Blogaward – discover new blogs” nominiert und würde mich freuen, wenn du auch mit machst. Schau mal bei mir auf meinem Blog vorbei.❤
    Viele Liebe Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das is ja nett - ich fühl mich ganz geehrt! Was muss ich denn jetzt machen? Ich schau mal bei dir vorbei!

      Löschen
  7. Oh jee.. sehr ärgerlich das mit den Löchern im Stoff!
    Aber ich danke dir dass du dieses Ärgernis mit uns teilst. Ich freue mich immer sehr über Hinweise zu Techniken und auch Schwierigkeiten etc. So kann ich von euch dazu lernen - ich stehe nämlich nähtechnisch quasi noch nicht weit von den Startlöchern entfernt.. und bin zurzeit auch dabei mich durch diese fantastische Näh-Bloggerszene zu lesen und mich inspirieren zu lassen :-)

    Wie wär's wenn du eine Verzierung über die Quernaht legst - so wie bei deiner letzten (tollen!) Martha. Das versteckt die Kräusel und ist bei deiner petroligen Martha ein wirklich toller Eyecatcher.

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für euren Beistand und deinen netten Tipp! Die Idee mit der Verzierungsnaht hatte ich auch schon, bin aber wieder davon abgekommen, weil ich Overlocknähte so schwer zu trennen finde. Und dann müsste ich ja die Seiten wieder aufmachen ... Wenn ma halt so faul is, gell? Aber vielleicht versuch ich´s ja noch!
      DANKE!

      Löschen
    2. Puh ja, Overlocknähte auftrennen.. Oder du wagst eine dehnbare Verzierung einmal rund herum...? :-)

      Löschen
    3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. Super toll das Shirt, gefällt mir sehr gut. In meiner Ovi waren Universalnadeln drinnen und die sind ja eigentlich nichts für Jersey. Eine Jersey-Nadel hat ja einen runden Kopf und der "zerschneidet" einen Faden nicht, sondern verdrängen den Faden den Stoffes. Deshalb glaub ich schon, dass eine falsche Nadel Schuld an den Löchern sein kann ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube auch, dass das der Grund war! Vielleicht war es auch eine ungünstige Kombination aus Stoff, Nadeldicke und Nadelspitze.
      Ich habe jetzt die Nadeln gewechseln. Mal sehen, wie es jetzt klappt!

      Löschen
  10. Danke für euren Beistand ;-) und eure lieben Kommentare!

    AntwortenLöschen